Annelore Meissner-Müller

Das Fotografieren habe ich erst vor wenigen Jahren für mich entdeckt. Erste Versuche habe ich mit einer ausrangierten Digitalkamera meines Sohnes gemacht. Inzwischen besitze ich eine Digitalkamera Canon 6D und entdecke immer Neues – daheim und auf meinen Reisen rund um den Globus. Am liebsten fotografiere ich Landschaften, Wolken und Spiegelungen.

Fotografieren in der Region

In den letzten Wochen ist man durch die diversen Corona-Vorgaben im Aktionsradius etwas eingeschränkt. Fotografieren in der Region geht aber immer. Es gibt eine Vielzahl interessanter Motive – diese zu finden und zu fotografieren macht auch viel Spaß.

Durch die Kugel betrachtet

In letzter Zeit sieht man immer wieder faszinierende Aufnahmen von Glaskugeln. Inzwischen besitze ich auch so einen „Lensball“ und habe meine ersten Versuche damit unternommen. Die ganze Familie war beteiligt und alle hatten ihren Spaß dabei!

Das Wurzacher Ried

Eine Fotoexkursion führte mich an einem Spätsommermorgen ins Wurzacher Ried. Es war ein perfekter Tag zum Fotografieren! Im ehemaligen Haidgauer Torfwerk ließ sich zu früher Stunde sowohl der Vollmonduntergang als auch der Sonnenaufgang in stimmungsvollen Bildern festhalten.