Pompeji und Herculaneum

Am 25. August im Jahr 79 n. Chr. wurden Pompeji und Herculaneum durch Erdbeben bzw. einen verheerenden Vulkanausbruch des Vesuvs zerstört. Detlef Wernicke hatte die Ausgrabungsstätte am Golf von Neapel besucht und gab nun im Fotoclub einen knappen geschichtlicher Abriß und erläuterte die Problematik über die Ausgrabungstätigkeit seit 1742 bis zur Neuzeit. In einer eine Auswahl von Bildern zeigte er uns, wie das Forum, die Straßenzüge, die Häuser, die Statuen, die Mosaiken und die Wandgemälde heute aussehen.