Kinderferienprogramm 2017

Sechs Kinder fanden sich mit ihren Kameras pünktlich am Welterbesaal zum Spaziergang ins Pfahlbaumuseum ein. Zunächst war es äußerst spannend die faszinierende Welt auf einem virtuellen Tauchgang mit 360 Grad Panorama zu erleben und die ersten Fotos zu schießen. Draußen auf den Stegen gab es dann weitere Fotomotive wie etwa die strohgedeckten Häuser, interessante Giebel, alte knorrige Baumstämme mit Pilzen. Erstaunlich, wie gut manche Kinder die Wasserspiegelungen festgehalten haben. Total begeistert waren sie, als die lustigen Ziegen auftauchten, die z.T. richtig fotogen waren. Wer wollte, konnte etwas beim Einbaum-Bau mithelfen und seine Kräfte testen.

Der Dauerregen am zweiten Tag konnte uns nicht überraschen, da wir bereits ein Ausweichprogramm hatten. Im Clubraum mit perfekter Studio-Atmosphäre fanden sich die Kinder mit ihren Lieblingskuscheltieren etc. ein, mit denen sie allerhand erfinderische Fotos machten. Der Hit war schließlich ein Karton gefüllt mit Playmobil Spielzeug! Im Nu hatten die Kinder den Karton ausgeräumt und mit den Figuren und Teilen Verkehrssituationen aufgestellt, die sie fotografisch festhielten. Nach einer kleinen „süßen Pause“ haben wir einige Fotos der Kinder auf der Leinwand angesehen.

Begleitet wurden die Kinder von Claire, Bernhard und Anke, die gerne Tipps gaben bzw. unterstützten, wenn es erforderlich war. Claires Gemeinschafts-Foto von den fleißigen Fotografen zeigt die Begeisterung und Freude, die schließlich auch wir hatten.