Fotowochende in der Ortenau

Die Ortenau war das Ziel eines abwechslungsreichen Foto-Wochenendes, zu dem sich zehn Fotocluber am letzten Samstag aufmachten. Stefan, ehemals Mitglied in Fotoclub und nun in der Ortenau wohnhaft, hatte das Programm ausgearbeitet, welches keine Wünsche offen ließ.

Nach einer kleinen Stärkung in der „Linde“ zeigte Stefan uns die nähere Umgebung seines Dorfes und die Stellen, an denen er seine, uns bekannten Fotos geschossen hat. Das erste Highlight war der Philippshof des Freiherrn Roeder von Diersburg. Unter der mehr als 200 Jahre alten Linde im Hof des Weinguts empfing uns die Freifrau mit einem Glas ‚Rosecco‘ bevor es danach mit dem Hausherrn in die Keller ging. Dort erzählte er nicht nur Interessantes zu seinen Weinen und der Produktion, sondern auch zur Geschichte seines Geschlechts. Über die Baronin gibt es sogar eine enge Verbindung zu Uhldingen. Bei Gugelhupf und halbtrockenem Riesling lassen wir es uns gut gehen und haben noch die Gelegenheit, einem professionellen Hochzeitsfotografen bei der Arbeit zuzusehen.

Beim anschließenden Rundgang durch den Ort besichtigen wir nicht nur den Friedhof der Roeders von Diersburg sondern auch den jüdischen Friedhof. Die jüdische Bevölkerung von Diersburg wurde im Dritten Reich vollständig ausgelöscht. Heute erinnern nur noch einige Schautafeln an das gemeinsame Leben von Christen und Juden in Diersburg sowie an die Judenverfolgung.

Gengenbach ist unser nächstes Ziel. Hier streifen durch die Gassen der Altstadt, besichtigen die ehemalige Benediktinerabtei und finden im Kräutergarten vielen aromatische und fotografische Anregungen.

Am Sonntagmorgen heißt es früh aufstehen, da der Hausmeister vom Schloss Ortenberg versprochen hatte, den Turm für uns bereits um halb acht zu öffnen. Von diesem hatten wir nicht nur einen tollen Blick auf die Linien und Strukturen der umliegenden Weinberge, sondern in die Rheinebene, über Offenburg bis nach Strasbourg und die Vogesen. Nach dem Frühstück ging es noch einmal nach Gengenbach, wo wir zur Jakobuskapelle aufstiegen und weiter zum Aussichtspavillon wanderten. Wieder zurück in der Stadt ging es noch ins Narrenmuseum und auf den Niggelturm, bevor wir mit einem gemeinsamen Mittagessen das tolle Foto-Wochenende ausklingen ließen.

Einen großen Dank an Stefan für die tolle Organisation und das abwechslungsreiche Programm! Du bist in deinem alten Club jederzeit herzlich willkommen.